Dachrinne vor Herbstlaub und Schmutz schützen

Dachrinne vor Herbstlaub und Schmutz schützen
Foto: Marley

Kein Verstopfen mehr: Mit einfachen Gittern und Einsätzen lässt sich die Dachrinne laubfrei halten.

Schutzgitter und -einsätze sorgen dafür, dass Dachrinnen nicht durch das fallende Herbstlaub verstopfen. Der Trick ist simpel aber effektiv: Die Blätter bleiben auf ihnen liegen, trocknen ab und werden vom Wind weggeblasen.

So schön der Herbst mit seinem bunten Laub fürs Auge auch ist, ist er für den Hausbesitzer eine arbeitsame Zeit. Der Garten wird winterfest gemacht, dazu gehört auch die Beseitigung der abgefallenen Blätter. Nur zu leicht können diese die Dachrinne verstopfen, dann fließt das Regenwasser nicht mehr richtig ab. Im Winter kann das sogar zu Frostschäden führen. Mit günstigen und leicht selbst installierbaren Schutzgittern aus Metall oder Kunststoff sowie Einsätzen für den Abfluss bleibt die Dachrinne frei von Laub. Einfacher und effektiver lässt sich dieses saisonale Witterungsproblem nicht beheben. Die Schutzgitter lassen sich problemlos mit einer (Draht-) Schere für jede Dachrinnengröße zuschneiden und auch die Montage ist simpel.

Für eine saubere Dachrinne

Marley_Laubstop_web DachrinneMit „Laubstop“ von Marley bleibt die Dachrinne laubfrei und das Regenwasser kann ungehindert abfließen. Das Laub bleibt auf der runden Oberfläche liegen, trocknet ab und wird vom Wind weggeblasen. (Foto: Marley)

 

 

68 Dachrinne Das Edelstahl Dachrinnengitter von Westfalia ist aus 0,7 mm Edelstahl gefertigt. Die Teilstücke messen jeweils 50 cm und können selbst von der Leiter aus montiert werden. Die Endstücke lassen sich mit einer Blechschere auf die gewünschte Länge zuschneiden. (Foto: Westfalia)


Das könnte Sie auch noch interessieren:
Versicherungen für Bauherren
Vielfalt auf dem Dach
Unser Online-Shop

Immer top informiert: Jetzt für den Newsletter anmelden