Überlegungen zum perfekten Garten(t)raum

Überlegungen zum perfekten Garten(t)raum
Foto: Garpa

Welcher Gartentyp passt zu Ihnen? Wir stellen in einem schnellen Überblick verschiedene Gartenformen vor.

Wie auch beim Hausbau führt der Weg zum Traumgarten nur über eine gute Planung, und dazu müssen Sie erst einmal konkret Ihre Wünsche definieren. Hierfür sollten Sie sich folgende Fragen stellen: Brauchen Sie einen Ausgleich zum  stressigen Berufsalltag und möchten ordentlich zupacken? Oder sollte der Garten lieber pflegeleicht sein? Haben Sie Kinder, die gerne draußen spielen? Lieben Sie das Element Wasser? Möchten Sie frisches Obst und Gemüse ernten oder lieber viele Blumen bestaunen? Die Möglichkeiten sind vielfältig. Stehen Ihre grundlegenden Wünsche fest, informieren Sie sich über die örtlichen Vorschriften zu Grenzabständen, Vorschriften bezüglich Zaun und Hecke, Oberflächenwasser oder vorgeschriebenen Pflanzen – dann können Sie loslegen!

Familiengarten

In einem Familiengarten kann nichts kaputtgehen oder Schaden nehmen, denn dieser Gartentyp ist robust und pflegeleicht  darauf ausgelegt, miteinander Spaß zu haben.

Nutzgarten

Ein Nutzgarten ist von der Arbeit zwar aufwendiger, dafür ist er wie der Name schon sagt vor allem eines: nützlich.

Garten für Genießer

Wenn Sie Ihren Garten mehr genießen als darin arbeiten möchten, dann planen Sie Ihr grünes Paradies naturnah.

Stilvoller Klassiker

Ein Gartenambiente mit dichtgrünem Zierrasen, gepflasterten Wegen und einem eleganten Gartenpavillon ist in der  Anlage erwartungsgemäß recht teuer und erwartet auch später kontinuierlich intensive Pflege.

Wellnessgarten

In diesem Gartentyp wird besonders viel Wert darauf gelegt, die Sinne anzuregen und sich gleichzeitig zu entspannen.

Immer top informiert: Jetzt für den Newsletter anmelden