Die neuen Wärmepumpen

Die neuen Wärmepumpen
Foto: Bundesverband Wärmepumpe (BWP)

Rund 66.500 Heizungswärmepumpen wurden nach Angaben des Bundesverbands Wärmepumpe 2016 in Deutschland abgesetzt. Das ist im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 17 Prozent. Vor allem die technologischen Fortschritte der letzten Jahre sind für diese Entwicklung verantwortlich. In unserer Marktübersicht stellen wir Ihnen die neuesten Produkte vor.

Ob über das Erdreich, die Luft oder das Grundwasser: Die Natur liefert uns jeden Tag kostenlose Energie direkt vor die Haustür. Wärmepumpen nutzen dieses Angebot. Zuweilen ist das Sortiment der Geräte jedoch unübersichtlich. Hier finden Sie einen Überblick.

Wärmepumpen vergleichen

Ein wichtiges Vergleichskriterium für die Energieeffizienz und die Wirtschaftlichkeit von Wärmepumpen ist der COP-Wert (coefficient of performance); auch Leistungszahl genannt. Dabei gibt die unter normierten Testbedingungen ermittelte Kenngröße das Verhältnis von Wärmeleistung, gemessen in kW, und der dazu erforderlichen Antriebsenergie (Strom) an. Demnach bedeutet ein COP-Wert von 5, dass fünfmal mehr nutzbare Wärmeenergie zur Verfügung steht, als an elektrischer Leistung aufgebracht werden muss. Anders formuliert: Die Wärmepumpe erzeugt aus 1 kW Strom 5 kW Heizenergie. Folglich heißt es, je höher der COP-Wert einer Wärmepumpe ist, desto effizienter arbeitet sie.

Um die verschiedenen Geräte miteinander vergleichen zu können, wird die Leistungszahl für bestimmte Betriebspunkte angegeben. Dafür sind zwei Werte wichtig. Erstens gibt der erste Wert das Temperaturniveau der Wärmequelle an. Danach steht A für Luft, B für das Erdreich und W für das Grundwasser. Der zweite Wert beschreibt die Vorlauftemperatur der Raumheizung.

Somit wird die Leistungszahl nach zwei Normen definiert: der EN 255 und der EN 14511. Ersterer wurde eigentlich für die Warmwasserbereitung konzipiert und stimmt mit den tatsächlichen Bedingungen einer Flächenheizung nicht zwingend überein. Währenddessen kommt dem die Berechnung nach EN 14511 näher. Allerdings fallen die Werte hier um ca. 8 Prozent schlechter aus.

Förderung sichern

Der COP-Wert ist nicht nur ein Anhaltspunkt für die Effizienz einer Wärmepumpe, er ist auch Bedingung für eine Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Es gelten folgende Werte:

Luft-Wasser-Wärmepumpen: 3,10 (im Betriebspunkt A2/W35)

Sole-Wasser-Wärmepumpen: 4,30 (im Betriebspunkt B0/W35)

Wasser-Wasser-Wärmepumpen: 5,10 (im Betriebspunkt W10/W35)

Wärmepumpen im Überblick

Wärmepumpe-ViessmannHersteller: Viessmann
Modell: Vitocal 222-S, Typ AWT-AC 221.A04
Typ: Luft-Wasser-Split-Wärmepumpe
Beschreibung: Die neue Luft-Wasser-Split-Wärmepumpe „Vitocal 222-S“ von Viessmann für Neubauten und Bestandsgebäude zeichnet sich vor allem durch ihren leisen Betrieb aus. Denn dank des Schallkonzepts „Advanced Acoustic Design“ ist sie leiser als ein Kühlschrank. Dabei wird das Kompaktgerät mit integriertem 220-l-Speicher wahlweise nur zum Heizen oder aber zum Heizen und Kühlen angeboten und ist vorbereitet für die Nutzung von selbst erzeugtem Strom. Die „Vitotronic“-Regelung ermöglicht eine komfortable, intuitive Bedienung.
COP-Wert: 3,27 bei A2/W35; 4,64 bei A7/W35; 2,58 bei A-7/W35 (nach EN 14511; bei 3 kW)
Mehr Infos: www.viessmann.de

Wärmepumpe-DimplexHersteller: Glen Dimplex Thermal Solutions
Modell: System M Compact
Typ: Luft-Wasser-Wärmepumpe
Beschreibung: Mit dem „System M“ präsentiert Glen Dimplex ein neues, modulares Heizkühlsystem, das als Variante „System M Compact“ in den Leistungsstufen 4 und 6 kW erhältlich ist. Überdies ist die Inneneinheit mit einer Grundfläche von gerade 60 cm x 60 cm inklusive 180-l-Warmwasserspeicher nicht größer als ein Kühlschrank oder eine Waschmaschine. Daher ist das System für Einfamilienhäuser mit einer Fläche von bis zu 300 m² geeignet. Ebenfalls sehr klein ist die Außeneinheit, die in verschiedenen Farben und Materialien erhältlich ist. Somit kann sie individuell der jeweiligen Fassade angepasst werden. Erhältlich ist das „System M Compact“ seit Juni 2017.
COP-Wert: 3,3 bei A2/W35; 4,0 bei A7/W35; 2,8 bei A-7/W35 (bei 4 kW)
Mehr Infos: www.gdts.one

Wärmepumpe-NibeHersteller: Nibe
Modell: F2120
Typ: Luft-Wasser-Wärmepumpe
Beschreibung: Die Monoblockgeräte der Luft-Wasser-Wärmepumpenserie „Nibe F2120“ sind in den Leistungstufen 8, 12, 16 und 20 kW erhältlich und eigenen sich sowohl für Neubauten als auch für den Einsatz im Bestand. Dabei passen sich die mit einer leistungsgeregelten Verdichtertechnologie ausgestattenen Modelle flexibel dem aktuellen Wärme- und Kühlbedarf an. Ferner arbeiten die Geräte gerade bei tiefen Außentemperaturen besonders effizient. Denn dank eines erweiterten Arbeitsbereichs erzeugen die Modelle selbst bei Temperaturen von -25 °C noch eine Ladetemperatur von bis zu  63 °C. Entsprechend zu den Wärmepumpen der Serie stehen Bauherren verschiedene Inneneinheiten zur Verfügung.
COP-Wert: 4,43 bei A2/W35; 4,82 bei A7/W35 (nach EN 14511; bei 8 kW)
Mehr Infos: www.nibe.de

Wärmepumpe-Stiebel-EltronHersteller: Stiebel Eltron
Modell: WPL 09 IKCS classic
Typ: Luft-Wasser-Wärmepumpe
Beschreibung: Die neue Luft-Wasser-Wärmepumpenserie „WPL 09/17 ICS/IKCS classic“ von Stiebel Eltron für Neubauten punktet gleich in mehrfacher Hinsicht: Sowohl ist sie platzsparend als auch einfach zu installieren und sehr leise. nicht nur ihre Innenaufstellung sorgt dabei für die geringe Geräuschentwicklung der Serie, sondern auch zusätzlich eine intelligente Luftführung im Geräteinnern sowie der Anschluss mit speziellen, schallabsorbierenden Luftschläuchen. Aufgrund dessen ermöglicht es einen problemlosen Betrieb selbst in enger Bebauung. Weiterhin sorgt die innovative Invertertechnologie für eine optimal angepasste Heizleistung.
COP-Wert: 3,7 bei A2/W35; 2,6 bei A-7/W35 (nach EN 14511)
Mehr Infos: www.stiebel-eltron.de

Wärmepumpe-WeishauptHersteller: Weishaupt
Modell: SSP LS – 8-B RE HE
Typ: Luft-Wasser-Split-Wärmepumpe
Beschreibung: Gleich in vier Leistungsgrößen von 8 bis 16 kW ist die neue Split-Wärmepumpe „WWP LS“ von Weishaupt erhältlich. Wegen ihrer neuen Entwicklung ist das Innengerät schnell und problemlos installiert, da bereits alle wesentlichen Komponenten integriert wurden. Auch die Regelung per neuem Bediengerät mit Farbdisplay selbst ist kinderleicht und erfolgt nach dem Prinzip „Drücken – Drehen“. Zusätzliche Unterstützung bietet der neue Inbetriebnahme-Assistent. Ebenfalls zur Serienausstattung gehören eine stille sowie eine dynamische Kühlung.
COP-Wert: 3,62 bei A2/W35; 4,7 bei A7/W35 (nach EN 14511; bei 8 kW)
Mehr Infos: www.weishaupt.de

Wärmepumpe-TeaclorHersteller: Tecalor
Modell: TTL 4.5 ACS, TSBC Set
Typ: Luft-Wasser-Wärmepumpe
Beschreibung: Ein optimal aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel sämtlicher Technikkomponenten bildet die wesentliche Grundlage dafür, dass eine Heizanlage effizient arbeiten kann. Deshalb bietet das Unternehmen Tecalor seine neuen Wärmepumpen der „TTL“-Reihe für den Neubau ausschließlich als Komplettset mit passendem Speicher und entsprechenden Hydraulikmodulen an. Daher kann je nach Bedarf unter fünf verschiedenen Sets gewählt werden, deren Herzstück ein Modell der „TTL“-Serie ist. Somit arbeiten die Geräte durch die eingesetzte Invertertechnik mit innovativer Kühltechnik sehr effizient. Zudem sind sie dank einer stufenlosen Drehzahlanpassung von Lüfter und Verdichter sehr leise.
COP-Wert: 3,72 bei A2/W35; 4,54 bei A7/W35; 2,72 bei A-7/W35 (nach EN 14511)
Mehr Infos: www.tecalor.de

Hersteller: Wolf
Modell: BWL-1S(B) (07/130 V)
Typ: Luft-Wasser-Split-Wärmepumpe
Beschreibung: Die Luft-Wasser-Split-Wärmepumpe „BWL-1S“ aus dem Wärmepumpenportfolio von Wolf 2016 erhielt gleich in vier Kategorien (High-Quality, Design, Funktionalität und Ökologie) den „Plus X Award“. Zusätzlich kommen in diesem Jahr nun mit 5 und 16 kW zwei neue Baugrößen zum Programm hinzu. Somit eignen sich speziell die „B“-Varianten mit Innenmodul ohne Elektroheizelement für den bivalenten Betrieb mit einem externen Wärmeerzeuger wie Öl, Gas, Solar oder Biomasse. Weil die Wärmepumpe eine Invertertechnologie hat, arbeitet sie sehr effizient und kann sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen eingesetzt werden.
COP-Wert: 3,5 bei A2/W35; 4,8 bei A7/W35 (nach EN 14511; bei 7 kW)
Mehr Infos: www.wolf.eu

Hersteller: Ochsner Wärmepumpen
Modell: Ochsner Air 414 C Eagle
Typ: Luft-Wasser-Wärmepumpe
Beschreibung: Die Ochsner „Air Eagle“-Wärmepumpe zur Außenaufstellung wartet mit einem großen Wärmetauscher und sehr leisen Ventilatoren auf. Sowohl kann sie heizen als auch kühlen und der drehzahlgeregelte Kompressor sorgt dafür, dass sich die Leistung stufenlos dem Wärmebedarf im Haus anpasst. Daneben besteht das Gehäuse aus pulverbeschichtetem, korrosionsgeschütztem Edelstahl mit zehn Jahren Garantie gegen Durchrostung. Zusätzlich ist die Kombination mit dem „Multi Tower“, der eine Inneneinheit mit Regelung und Hydraulik sowie einen Puffer- und einen Warmwasserspeicher in einem Gerät vereint, platzsparend. Hierdurch kann die Wärmepumpe in der Regel auch ohne Pufferspeicher betrieben werden.
COP-Wert: 4,0 bei A2/W35; 4,5 bei A7/W35 (nach EN 14511)
Mehr Infos: www.ochsner.com

Hersteller: Junkers Bosch
Modell: Compress 4000 DW (CS4000 DW 250-1)
Typ: Warmwasser-Wärmepumpe
Beschreibung: Komfort pur bietet die neue „Compress“-Wärmepumpe „4000 DW“ aus dem Hause Junkers Bosch, mit der sich Einfamilienhäuser oder kleinere Wohneinheiten das ganze Jahr über mit warmem Wasser versorgen lassen. Somit wird der Warmwasserbedarf mithilfe eines eingebauten 250-l-Speichers abgedeckt. Aufgrund seiner kompakten Abmessungen eignet sich das Gerät gleichermaßen für Neubauten als auch für den Bestand und lässt sich ganz einfach an eine Gas- oder Ölheizung anschließen. Aber auch die Kombination mit anderen Wärmeerzeugern wie zum Beispiel einer Solar- oder Photovoltaikanlage ist problemlos möglich.
COP-Wert: 3,05 bei A20/W53 (ohne elektrischen Zuheizer; nach EN 16147)
Mehr Infos: www.junkers.com

Hersteller: Panasonic
Modell: Aquarea T-CAP SQ, Generation „H“ – Set (Hydromodul + Außengerät, KIT-WQC09H3E8)
Typ: Luft-Wasser-Split-Wärmepumpe
Beschreibung: Hohe Effizienz und viel Komfort bietet die neue Splitwärmepumpe „Aquarea T-CAP SQ“ von Panasonic, die es mit einer Leistung von 93012 und 16 kW gibt. Denn zusätzlich zur Heizung und Warmwasserbereitung kann sie auch zum Kühlen eingesetzt werden. Aber vor allem ist sie sehr leise – SQ steht für super quiet. Dabei wurde die Geräuschreduzierung vor allem durch eine Schallisolierung des Verdichters mit speziellen, geräuschabsorbierenden Materialien, wie sie etwa im Fahrzeug- oder Computerbau verwendet werden, möglich. Daher eignet sich die Wärmepumpe besonders gut für sogenannte schallkritische Umgebungen wie etwa Neubauten auf schmalen Grund oder Bestandsimmobilien in eng bebauten Wohngebieten.
COP-Wert: 3,86 bei A2/W35 (Teillast); 5,03 bei A7/W35; 3,16 bei A-7/W35 (nach EN 14511; bei 9 kW)
Mehr Infos: www.aircon.panasonic.de

Hersteller: Buderus
Modell: Logatherm WLW196i AR T
Typ: Luft-Wasser-Wärmepumpe
Beschreibung: Die Luft-Wasser-Wärmepumpe „Logatherm WLW196i AR T“ eignet sich sowohl für den Neubau als auch für die Modernisierung von Bestandsgebäuden. Dementsprechend ist sie in den Leistungsgrößen 6, 8, 11 und 14 kW als bodenstehende, kompakte Tower-Variante mit integriertem Warmwasserspeicher erhältlich. Zusätzlich wurde das Design der Wärmepumpe aus der „Titanium“-Linie von Buderus mit dem „Red Dot Award“ ausgezeichnet. Auch kann sie mit unterschiedlichen Geräten kombiniert werden. Besipielsweise „Logatherm WLW196i AR“ zur Außenaufstellung mit „Logatherm WLW196i IR“ zur Innenaufstellung.
COP-Wert: 4,13 bei A2/W35; 4,84 bei A7/W35; 2,82 bei A-7/W35 (nach EN 14511; bei 6 kW mit Außen- und Inneneinheit)
Mehr Infos: www.buderus.de

Hersteller: Kermi
Modell: x-change dynamic 8 AW E W20290
Typ: Luft-Wasser-Wärmepumpe
Beschreibung: Die neue modulierenden „x-change dynamic“-Luft-Wasser-Wärmepumpe von Kermi zur Außenaufstellung ist in zwei Leistungsgrößen erhältlich und eignet sich sowohl für Ein- als auch für Zweifamilienhäuser. Aufgrund ihres großen Verdampfers sowie der Modulation des Verdichters, des Ventilators und der Ladepumpe arbeitet die Wärmepumpe sehr effizient und ermöglicht zugleich einen flüsterleisen Betrieb. Dabei ist die Bedienung einfach und intuitiv und erfolgt über ein großes Touch-Display sowie selbsterklärende Icons. Auch können die Wärmepumpen mit dem Energie- und Komfortmanager „x-center base“ in das Kermi-Smarthome-System eingebunden werden. Zusätzlich gibt es ab November die Geräte ebenso mit Kühlfunktion.
COP-Wert: 4,11 bei A2/W35; 5,0 bei A7/W35; 3,15 bei A-7/W35 (nach EN 14511:2014)
Mehr Infos: www.kermi.de

Hersteller: Vaillant
Modell: geoTherm 3 kW
Typ: Sole-Wasser-Wärmepumpe
Beschreibung: Die kompakte wandhängende Wärmepumpe „geoTherm“ ist mit einer Leistung von 3 kW besonders für Niedrigenergie- und Passivhäuser geeignet. Aber auch bei der energetischen Sanierung von Häusern mit mehreren Wohneinheiten macht die Wärmepumpe eine gute Figur. Da sie monoenergetisch funktioniert, ist kein Spitzenlast-Wärmeerzeuger notwendig. Weiterhin kann die Wärmepumpe auch zum Hybridsystem erweitert werden, wird im Haushalt mehr Warmwasser gebraucht. Ebenso ist die Kombination mit einer Photovoltaikanlage möglich.
COP-Wert: 4,0 bei B0/W35
Mehr Infos: www.vaillant.de

Hersteller: alpha innotec
Modell: alira LWCV 82R1/3
Typ: Luft-Wasser-Wärmepumpe
Beschreibung: Diese Luft-Wasser-Wärmepumpe zur Innenaufstellung aus der „V-Linie“ von alpha innotec überzeugt nicht mir ihrem eleganten Design, sondern auch mit ihrer Leistungsfähigkeit. Denn dank des Invertersystems passt sie sich optimal an den Bedarf an. Sowohl für den Neubau als auch für die Modernisierung ist das Gerät geeignet. Zusätzlich bereitet sie neben ihrer Heiz- und Kühlfunktion auch das Warmwasser – und das bei einem sehr leisen Betrieb, wenn sie mit einem Brauchwasserspeicher kombiniert wird. Dabei zeigt sich die Wärmepumpe in ihrer Aufstellung sehr flexibel. So kann der abnehmbare Regler direkt am Gerät oder an der Wand angebracht werden.
COP-Wert: 4,1 bei A2/W35 (Teillast); 3,0 bei A-7/W35 (nach EN 14511)
Mehr Infos: www.alpha-innotec.de


Das könnte Sie auch noch interessieren: 

Energie sparen im Smarthome

Die Energiekosten im Griff

Immer top informiert: Jetzt für den Newsletter anmelden