Gelungener Hausbau: Sonderwünsche erlaubt

Gelungener Hausbau: Sonderwünsche erlaubt
Fotos: Heinz von Heiden

Damit man sich ein Leben lang in seinem Haus wohlfühlt, muss es perfekt auf die Vorstellungen und Bedürfnisse seiner Bewohner abgestimmt sein. Ein Beispiel ist das neue Domizil von Familie Hoffmann, das keine Wünsche offen lässt.

Eine Eigentumswohnung bietet viele Freiheiten – doch noch unabhängiger lebt man in einem eigenen Haus. Deshalb zögerte Familie Hoffmann nicht lange, als in ihrer Nachbarschaft Baugrundstücke angeboten  wurden. Das Umfeld und der Grundstückspreis passten und so schlug sie zu. Nun fehlte nur noch der richtige Baupartner. Kurzerhand stellten Daniela und Kai Hoffmann den Kontakt zu einem ansässigen Bauherrenfachberater von Heinz von Heiden her. „Bei den Gesprächen fanden wir relativ schnell heraus, dass die Chemie stimmte, und mit dem ‚Modicus M52‘ hatte Heinz von Heiden einen Haustyp im Angebot, der uns gefiel und den wir nach unseren Wünschen anpassen konnten“, berichtet Kai Hoffmann.

Planen mit System

Bei der Planung ihres Traumhauses kam den Bauherren die „System-Architektur“ des Massivhausanbieters zugute: Die einzelnen Baureihen lassen sich mit verschiedenen Architektur- und Ausstattungselementen individuell variieren, sodass perfekt auf die Bewohner abgestimmte Häuser entstehen. Familie Hoffmann entschied sich für einen echten Klassiker des Herstellers, das „Modicus M52“ in der weiß verputzten Variante mit Satteldach und grauer Dacheindeckung. Als Highlights kommen ein Vordach mit Dachabschleppung auf der Straßenseite und ein  Tonnendachgaube als Zwerchgiebel mit zwei Fenstern auf der Gartenseite hinzu.

Schlicht präsentiert sich die Straßenseite des Hauses.
Akzente setzt das Vordach mit Dachabschleppung

Das Innere des Hauses bietet auf 1,5 Geschossen viel Platz für die dreiköpfige Familie sowie für Hund Filou. Über die Ausstattung war man sich schnell im Klaren: „Wir haben schon vorab die Bemusterung in Isernhagen besucht und uns dort umgeschaut. Welche Badewanne, was für Armaturen, mit all diesen Fragen haben wir uns früh beschäftigt“, erinnert sich Kai Hoffmann. Schließlich wollte man gut vorbereitet in das Planungsgespräch gehen. „Trotzdem haben wir gut zwei Tage gebraucht, um alles mit den Architekten und Innenarchitekten durchzusprechen“, ergänzt Daniela Hoffmann. Denn bei der Bemusterung wird jedes kleinste Ausstattungsdetail festgelegt – von den Türklinken bis zu den Dachpfannen.

Freiräume genießen

Betreten wird das Haus über die repräsentative Diele, die fast 10 m² misst. Hier finden nicht nur Jacken, Taschen und Schuhe komfortabel Platz, sondern auch die filigrane Holztreppe, die die Bewohner stilvoll nach oben geleitet. Die Wände zeigen sich in einem eleganten Grauton, der gut mit dem warmen Holzboden harmoniert. Rechts schließen sich ein Gäste-WC und ein Hauswirtschaftsraum an, geradeaus gelangt man in den großzügigen, L-förmig geschnittenen Wohn-, Ess- und Kochbereich, der über eine gläserne Schiebetür von der Diele abgetrennt wird. Auch hier setzten die Bauherren auf verschiedene Grauschattierungen. Die Küche liegt etwas abgetrennt vom Wohngeschehen im Winkel des Raumensembles.

 

Für Gemütlichkeit und wohlige Wärme sorgt der formschöne Kaminofen. Auch Familienhund Filou fühlt sich im Wohnbereich pudelwohl.

Der Wohn-, Ess- und Kochbereich wird über eine gläserne Schiebetür von der Diele abgetrennt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die grüne Wand im Badezimmer zaubert am Morgen ein Lächeln ins Gesicht jedes Bewohners. Der großzügige Schnitt tut sein Übriges zur Wohlfühlatmosphäre.

Viel Platz im Dachgeschoss: Das Schlafzimmer der Eltern beherbergt neben dem großen Doppelbett auch einen langen Kleiderschrank.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So ist man beim Kochen immer in Kontakt mit der Familie oder mit den Gästen, die es sich währenddessen in der Sofaecke mit Kaminofen gemütlich machen können. Neben der weißen Couch hat sogar Familienhund Filou ein behagliches Plätzchen gefunden. Die Privaträume liegen klassisch unter dem Dach. Hier stehen den Bewohnern drei Zimmer, von denen eins als Büro genutzt wird, und ein geräumiges Familienbad zur Verfügung. Für einen willkommenen Frischekick sorgt in Letzterem ein apfelgrüner Anstrich. Aber auch das Zimmer der elfjährigen Maja präsentiert sich farbenfroh: Denn bei der Fußboden- und Wandgestaltung durfte sie ihre Ideen einbringen und sich so ihre persönliche Wohlfühlinsel schaffen. Vom Bett unter der Dachschräge über das kleine Sofa bis hin zum Wandregal – die gesamte Einrichtung wurde farblich aufeinander abgestimmt. Besonderes Highlight für das junge Mädchen ist der kleine begehbare Kleiderschrank, der eigens für die kleine Nische angefertigt wurde.

Energieeffiziente Technik

Für wohlige Temperaturen und ein angenehmes Raumklima sorgen eine Luft-Wasser- Wärmepumpe sowie eine Lüftungsanlage. Zusätzlichen Komfort bringen elektrisch Rollläden ins Haus. „Wir haben uns bewusst für diese Ausstattung entschieden, um ein sparsames und energetisch topmodernes Haus zu haben“, so der Bauherr. Denn am falschen Ende sollte angesichts der steigenden energetischen Anforderungen an einen Neubau nicht gespart werden. Familie Hoffmann lebt nun schon seit einiger Zeit in ihrem neuen Haus und ist rundum zufrieden – nicht nur, weil alle ihre Wünsche umgesetzt werden konnten, sondern auch weil sie ein energiesparendes Heim ihr Eigen nennen kann, das mit geringen Heizkosten punktet.

Hausdaten

Hersteller: Heinz von Heiden
Objekt: Einfamilienhaus M52
Bauweise: massiv aus Ziegeln
Wohnfläche: EG 73,93 m²; DG 73,93 m²
Außenmaße: 10,70 m x 8,45 m
Dach: Pultdach, 45°
Jahresprimärenergiebedarf: 59,6 kWh/m²a (max.
zulässig 85,9 kWh/m²a)
Besonderheiten: Fußbodenheizung in EG und DG,
Luft-Wasser-Wärmepumpe inklusive Lüftungsanlage
sowie elektrische Rollläden
Preis: auf Anfrage
Mehr Infos: www.heinzvonheiden.de


Das könnte Sie auch interessieren: 

Das Haus für das Familienleben

Ausbruch aus dem Alltäglichen

Unser Online-Shop

Immer top informiert: Jetzt für den Newsletter anmelden