Leckeres aus Omas Backofen

Leckeres aus Omas Backofen
Flammkuchen in Omas Backofen. Fotos: Naturbauhaus Hetfeld

Knusprig, knusprig - lecker, lecker… Holzbeheizte Steinbacköfen sind wieder gefragter denn je. Ob Brot, Pizza, Kuchen, Fleisch, Fisch, Gemüse oder Eintöpfe - viele leckere Gerichte sind im Nu gezaubert. Darüber hinaus verbreitet ein holzbeheizter Ofen eine urige und gemütliche Atmosphäre.

Mit original Omas Backöfen aus den Naturbauhaus Hetfeld im denkmalgeschützten Stüppershof erlebt man einen einmaligen Backgenuss. Und Platz für einen traditionellen Backofen aus Stein mit Holzbefeuerung findet sich immer, ob in der Küche, auf der Terrasse oder im Garten.

Warum es aus Holzbacköfen besser schmeckt

Mit diesen Holzbacköfen kann man backen, grillen und schmoren. Genießer schätzen dabei besonders welchen einzigartigen Holzofengeschmack der Speisen ferner den besonders schonenden Garvorgang. Die Funktionsweise dieser traditionellen Backöfen hat sich seit Jahrhunderten bewährt. Auch die modernen Öfen arbeiten noch heute nach diesem Prinzip. Im Gegensatz zu denen dient als Brennstoff jedoch Holz. Die entstehende Hitze erwärmt den Steinmantel des Ofens, wobei mehr Ober- als Unterhitze entsteht. „Die milde Strahlungshitze der Steine setzt besonders kräftige Röst- des weiteren Geschmacksstoffe frei, die dem Backgut den einzigartigen Geschmack verleihen“, erläutert Peter Hetfeld vom Naturbauhaus Hetfeld. Einen unverwechselbaren Geschmack, den der Koch im Zeitalter der industriellen Massenware so oft vermisst.

So sollte ein Backofen aus Stein aufgebaut sein

Die optimale Form – die Öfen sind rund und tief – sorgt für die hervorragende Ausnutzung der Wärme und des Backraumes. Dazu kommt das hochwertige Material. Während die meisten Holzbacköfen heutzutage aus Vulkangestein bestehen, werden in Omas Backofen bewusst die Materialien von früher verwendet. Die Bestandteile des „Gehäuses“ sind Ton – wegen seiner besonderen Fähigkeit Wärme zu speichern – und Schamotte (feuerfeste, gemahlene Erde). Dieser feuerfeste Mantel verkraftet Temperaturen bis zu 1250°C. Die hochwertigen Schamottsteine garantieren eine gleichmäßige, langanhaltende Hitze, die den beim Backen entstehenden Wasserdampf schonend wieder an dies Backgut abgibt.

Die hohe Wärmeausnutzung spart im Vergleich zu anderen klassischen Holzöfen bis zu 30 Prozent Holz ein. Die Bedienung der Öfen ist denkbar einfach. Nach dem Aufheizen – nachdem sich die Hitze gleichmäßig verteilt hat – sieht man die Backfläche von der feinen Asche gereinigt, anschließend wird das Backgut eingeschlossen. Durch die ausgezeichnete Wärmespeicherung sind jederzeit in mehreren Backdurchgängen hintereinander möglich. Das früher übliche Nachheizen zwischen den „Backschüben“ entfällt.

Die Öfen sind als Montage-Set erhältlich und können leicht und sicher aufgestellt werden. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen und Größen – vom Terrassenofen über den Küchenofen bis hin zum rollbaren Ofenwagen für Feste und Partys. Mehr Informationen abgeschlossen Original Omas Backöfen nach traditionellen Vorbildern auf www.naturbauhaus-hetfeld.de.


Das könnte Sie auch interessieren:
Feuertische zum Genießen
Bad und Küche
Unser Online-Shop

Immer top informiert: Jetzt für den Newsletter anmelden