Mit Titanzink Statements setzen

Mit Titanzink Statements setzen
Auch das Treppenhaus kann mit Titanzink gestaltet werden. Das Material ist langlebig, wartungsfrei und pflegeleicht. Fotos: Rheinzink

In den letzten sechs Ausgaben haben wir Ihnen den Werkstoff Titanzink und seine Anwendungsmöglichkeiten im Außenbereich vorgestellt. Dass das Material auch im Innenbereich eine gute Figur macht, möchten wir Ihnen im letzten Teil unserer Serie zeigen.

Rheinzink

Stilvolle Akzente setzt Titanzink beispielsweise an der Wohnzimmerwand. Der Werkstoff harmoniert dabei mit vielen Einrichtungsstilen.

Wartungsfrei, langlebig, pflegeleicht und ausdrucksstark: Auch bei der Innenausstattung punktet der Werkstoff Titanzink mit seinen zahlreichen positiven Eigenschaften. Speziell für die Anwendung im Gebäudeinnern hat der Hersteller Rheinzink die „Interieur Line“ entwickelt. Ob als Wand- und Deckenbekleidung oder als Designelement beim Möbelbau: Ohne die Räume zu dominieren, ist das Material mit seiner blaugrauen oder schiefergrauen Oberfläche doch immer präsent. Eine unsichtbare Beschichtung schützt das Material nicht nur vor Beschädigungen, sondern verhindert auch, dass sich über die Zeit eine Patina bildet. Somit bleiben die dezente Maserung und die Farbgebung dauerhaft erhalten – selbst in hoch frequentierten Bereichen.

Öffentliche Räume

Rheinzink

Gern genutzt in Bürogebäuden: Im Eingangsbereich entfaltet Titanzink einen repräsentativen Charakter.

Die Einsatzgebiete der „Interieur Line“ sind vielfältig. In öffentlichen Gebäuden und in Büros verleiht Titanzink beispielsweise dem Eingangsbereich einen repräsentativen und großzügigen Charakter. Im Flurbereich und im Treppenhaus weist es stilvoll den Weg und in Konferenzräumen setzt es charismatische Akzente. Die elegant-dezente Ausstrahlung des Materials kommt auch in Verkaufsräumen zum Tragen. Verwendet wird es hier etwa als ruhiger Hintergrund für Regalpräsentationen, als Raumteiler oder auch als Verkaufsinsel. Dabei eröffnet die „Interieur Line“ einen großen Gestaltungsspielraum: Es sind sowohl Ton-in-Ton-Inszenierungen möglich als auch zweifarbige Lösungen. Die Bänder und Tafeln der Produktlinie lassen sich längs oder quer verlegen. Abgerundet wird das Sortiment durch individuelle Bekleidungsprofile.

Titanzink im Privaten

Rheinzink

Ob Bürokomplex oder privates Einfamilienhaus: Auch im Innenbereich kann der Werkstoff Titanzink seine Vorzüge ausspielen.

Auch in privat genutzte Gebäude hält der Werkstoff mittlerweile Einzug. Ein sehr harmonisches Gesamtbild entsteht beispielsweise, wenn die Fassade oder das Dach des Hauses ebenfalls mit Titanzink bekleidet sind. Innen- und Außenbereich verschmelzen so zu einer optischen Einheit, die nur durch die Fenster- und Türflächen durchbrochen wird.

Eine eindrucksvolle Wirkung erzielen Bauherren und Immobilienbesitzer auch mit einzelnen, geschickt platzierten Akzenten aus Titanzink. Besonders reizvoll ist dabei die Ambivalenz des Materials zwischen einer warmen Ausstrahlung und einer reduzierten Optik. Titanzink passt damit nicht nur zu einem puristischen Einrichtungsstil, sondern auch zu einem natürlich inspirierten Interieur. Zudem kann das Material unter den Aspekten Ökologie und Wohngesundheit, die mittlerweile bei vielen Hausherren ganz oben auf der Wunschliste für ihr Zuhause stehen, überzeugen: Aus rein natürlichen Bestandteilen hergestellt, wartet der Werkstoff mit einer guten Ökobilanz auf. Dank seiner Flexibilität und der guten Formbarkeit spielt Titanzink zudem beim Möbeldesign eine Rolle. Für jeden Geschmack gibt es die passende Lösung!


Das könnte Sie auch interessieren:
Titanzink – Der Baustein des Lebens
Gut bedacht
Unser Online-Shop

Immer top informiert: Jetzt für den Newsletter anmelden