Ohne Barrieren: Bungalow

Ohne Barrieren: Bungalow
Die weiße Putzfassade wird aufgelockert durch die warmtonigen Holzverschalungen. Akzente setzt zudem die Stehfalz-Attika-Verkleidung. Fotos: Fingerhut Haus

Dass Bungalows immer beliebter bei Bauherren werden, beweist „Nivelo“ von Fingerhut Haus. Das Gebäude punktet mit einer modernen Außengestaltung und viel Platz im Innern.

Mehr und mehr „Best Ager“ entscheiden sich heute dazu, ein Haus zu bauen. Einige davon sogar zum zweiten Mal. Die Gründe dafür liegen auf der Hand, schließlich ermöglicht ihnen ein ebenerdiges Wohnkonzept, möglichst lange in den eigenen vier Wänden leben zu können. Auch der Wunsch nach räumlicher Verkleinerung spielt eine Rolle, denn oft stehen die Kinderzimmer im Dachgeschoss nach dem Auszug der Kinder leer.

Mit Stil

Perfekt auf die Bedürfnisse von Singles und Paaren abgestimmt ist der Bungalow „Nivelo“ von Fingerhut Haus. Von außen zeigt sich der Eingeschosser nämlich sehr modern. Spannung hingegen erzeugen die verschiedenen Vor- und Rücksprünge des Baukörpers. Die weiße Putzfassade kontrastiert dabei mit den hellen Holzverschalungen und den dunklen Fensterrahmen. Um das mit 5 Grad sehr flach geneigte Pultdach läuft eine Stehfalz- Attika-Verkleidung in Anthrazit, die dem Bungalow eine elegante Note verleiht. Auf der Eingangsseite schließt sich dann ein kleiner Anbau an, in dem der Technikraum untergebracht wurde. Er verlängert sich ferner in eine praktische Eingangsüberdachung, unter der auch ein Fahrzeug einen wettergeschützten Unterschlupf findet. Auf der Terrassenseite wurde als Letztes – im gleichen Stil – eine Pergola an das Gebäude angedockt.

Stimmiges Gesamtkonzept

Das zusätzliche Zimmer haben sich die Bauherren als Büro eingerichtet. Hier sorgen warme Holzoberflächen für Gemütlichkeit.

Das Platzangebot im Innern steht dem eines herkömmlichen Einfamilienhauses in nichts nach. Hier würde sich ebenfalls eine kleine Familie mit einem Kind wohlfühlen. Denn auf den mehr als 120 m² fanden zwei Schlafzimmer mit mittig liegendem Bad Platz. Das Kleinere davon richteten die Bauherren bei diesem Kundenhaus als ruhiges Arbeitszimmer ein, in dem die Hausherren – ungestört vom Alltagsgeschehen – ihre Büroarbeiten erledigen können. Den größten Teil der Wohnfläche nimmt jedoch der offen angelegte Wohn- und Essbereich ein, den bodentiefe Fenstertüren mit Tageslicht versorgen. Über den Boden zieht sich ein heller Holzbelag, der eine behagliche Atmosphäre schafft. Bei der Möblierung dominieren ebenfalls helle Holzoberflächen, die mit dunklen Grautönen kombiniert werden. Die Wände zeigen sich in einem schlichten Weiß, das Raum für individuelle Akzente lässt.

Mit diesem Dreiklang – strahlendes Weiß, helles Holz und elegantes Anthrazit – wird somit ein Bogen zur äußeren Gestaltung geschlagen. Die Küche wurde als separater Raum mit offenem Durchgang zum Wohn- und Essbereich angelegt. Um die Einheit des Raumensembles zu betonen, ließ man hier den gleichen Bodenbelag verlegen. Für die Rückwand hinter den Arbeitsflächen wählten die Bauherren ebenfalls Holz. Im vorderen Teil des Hauses befinden sich ein Gäste-WC sowie der Hauswirtschaftsraum, in dem Waschmaschine, Trockner und Co. untergebracht werden.

Auf ganzer Linie effizient

Das Innere des modernen Bungalows zeigt sich offen und lichtdurchflutet. Helle Farben und bodentiefe Fenster unterstreichen das sonnige Ambiente.

Für eine Extraportion Gemütlichkeit sorgt der moderne Kaminofen zwischen dem Wohn- und Essbereich, der an kühlen Abenden die Bewohner mit seiner milden Strahlungswärme verwöhnt. Er unterstützt damit das Integralgerät aus Luftwärmepumpe und Lüftungsanlage, das im Winter den Bungalow energieeffizient auf angenehme Temperaturen bringt. Die gut gedämmten „ThermLiving“-Außenwände sorgen dafür, dass diese Wärme nicht wieder ungehindert nach draußen entweicht. Die Basis bildet dabei ein Holzrahmenfachwerk. Fingerhut Haus verwendet für seine Häuser Konstruktionsvollholz, das ausschließlich aus heimischen Wäldern stammt. Für einen guten Wärmeschutz sorgt ein Mineraldämmstoff mit spezieller „Ecose“-Technologie. Die Besonderheit: Die Bindemittel basieren vorwiegend auf natürlichen Rohstoffen, auf gesundheitsschädliche Stoffe ist komplett verzichtet. Nach außen werden zusätzlich Holzweichfaser-Dämmplatten aufgebracht. Alle Systemkomponenten sind damit optimal aufeinander abgestimmt. So erreicht der Bungalow mühelos den „KfW-Effizienzhaus 55“-Standard. Die Bauherren können sich damit nicht nur über geringe Energiekosten, sondern auch über eine staatliche Förderung freuen.

Hausdaten

Hersteller: Fingerhut Haus
Objekt: Haus „Nivelo“
Bauweise: Großwandelemente in Holzverbundkonstruktion
Wohnfläche: EG 123,50 m²
Dach: Pultdach, 5°/Flachdach
Jahresprimärenergiebedarf: 45,1 kWh/m²a (max. zulässig 91,57 kWh/m²a)
Besonderheiten: „KfW-Effizienzhaus 55“, partielle Holzverschalung; Wärmepumpe im Preis enthalten
Preiskategorie: schlüsselfertig € 250.000 bis € 350.000
Mehr Infoswww.fingerhut-haus.de


Das könnte Sie auch noch interessieren:
Weitere Traumhäuser
Unser Hausfinder

Immer top informiert: Jetzt für den Newsletter anmelden