Outdoorideen: Nichts wie raus!

Outdoorideen: Nichts wie raus!
Im Outdoor-Wohnzimmer wird gelebt, entspannt und gefeiert. Das kann mitunter Spuren hinterlassen. Speziell für Terrassendielen aus Verbundwerkstoffen wie BPC und WPC gibt es einen Grundreiniger, der dafür sorgt, dass sich der Außenbereich stets von seiner schönsten Seite präsentiert. Foto: Osmo

Die Temperaturen steigen und mit ihnen die Lust am Draußensein. Höchste Zeit, Balkon, Terrasse und Garten aus dem Winterschlaf zu wecken und die Freiflächen für die Sommersaison fit zu machen.

Der Loungehocker Outdoor „Classic Uni“ von H.O.C.K. sorgt für gemütliche Momente. Foto: www.design-3000.de

Lounge- und Essgruppen aus Polyrattan stehen bei Gartenfreunden hoch im Kurs. Neben großen Sofalandschaften bietet der Markt zunehmend zierlichere Modelle an, zum Beispiel Möbelserien im Stil der 1950er- Jahre. Das Naturmaterial Holz bekommt aber nicht nur durch Polyrattan, sondern auch durch weitere robuste Werkstoffe Konkurrenz. Voll im Trend liegen Gartenmöbel aus WPC, einem Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff, oder aus Kunststoffen in Form luftiger Textilgewebe. Eine besonders gute Figur machen die pflegeleichten und attraktiven Materialien in Verbindung mit Aluminiumelementen. Unabhängig vom Material zeichnet sich bei den aktuellen Outdoor-Essgruppen eine Entwicklung zu mehr Design ab. Wilde Klappstuhlarrangements waren gestern: Dieser Tage tafelt man an eleganten Essgarnituren im Naturspeisezimmer. Ein Trend, den man momentan beobachten kann, ist das „Casual Dining“: Der Clou dabei sind erhöhte Sitz- und Liegemöbel, auf denen es sich gleichermaßen bequem speisen wie entspannen lässt.

Einfach mal abhängen

In einer Outdoorschaukel schweben Sie über den Dingen. Foto: www.design-3000.de

Die klassische Hollywoodschaukel ist Ihnen zu langweilig? Wie wäre es mit einem gemütlichen Hängezelt? Die originellen Outdoorschaukeln, die es in den unterschiedlichsten Größen und Farben gibt, werden einfach an einen Baum oder ein spezielles Gestänge gehängt. Ist im Garten genügend Platz für eine entsprechende Aufhängung, eröffnen sich zahlreiche weitere Möglichkeiten: So können Sie die Seele in breiten Hängematten, auf Liegeschaukeln und in Hängestühlen oder -körben baumeln lassen.

Wasserspiele

Erfrischend: Biopools oder Schwimmteiche sorgen für ein ganz besonderes Flair. Foto: djd/Biotop Landschaftsgestaltung

Ob Teich, Brunnen oder Pool: Wasser bringt Leben in den Garten. Selbst Kleinstgartenbesitzer müssen auf diesen Zauber nicht verzichten. Mit einem großen Angebot an Miniteichbecken, kleinen Solarbrunnen, Terrassenteichen etc. hat sich der Markt auf diese Zielgruppe eingestellt. Minipools mit echten Designqualitäten werten kleinere Gärten enorm auf. Schön, wenn genügend Platz für einen größeren Pool oder Teich zur Verfügung steht. Hier spricht einiges für den Bau eines Schwimmteichs. Innovative, biologische Reinigungstechniken machen die Pflege zu einem Kinderspiel.

 

Toller Auftritt

Mit dem fatboy-Outdoorteppich „Non-Flying carpet“ kommt ein Hauch von Orient auf die Terrasse. Foto: design-3000.de

Natürlich ist ein gepflegter Rasen ein schöner Fußschmeichler. Doch auf Terrassen und anderen Freisitzen darf der Untergrund dann doch ein wenig handfester ausfallen. Farbe ins Spiel bringen Sie mit strapazierfähigen Outdoorteppichen aus PVC oder Polypropylen. Ein ansehnliches Boden-Make-up im Handumdrehen versprechen auch Bodenbeläge aus Klickfliesen. Diese verfügen über einen Kunststoffunterbau und lassen sich auf glattem Untergrund in Windeseile und fast ohne Werkzeug verlegen. Neben Klickfliesen aus Holz gibt es mittlerweile auch Ausführungen mit Echtstein oder aus WPC. Letzteres ist aufgrund der Widerstandsfähigkeit auch bei festverlegten Dielenterrassen immer häufiger zu sehen.

Es ist angerichtet

Ab ins Freie: Outdoorküchen wie hier von WWOO aus Beton erobern den Garten. Flexible Wandmodule, ergänzt um ein Edelstahlbecken oder einen Grill, sorgen für Kochvergnügen. Foto: wwoo.de

Für Gartenköche oder Grillmeister hat die Saison einiges zu bieten. Besonders interessant für Letztere ist die Anschaffung eines BBQ-Smokers. Damit lässt sich das Fleisch fürs Barbecue auf amerikanische Art indirekt räuchern oder garen. Gesundheitsbewusste dampfgaren ihr Grillgut in einem Water-Smoker. Für alle, die gerne draußen kochen und brutzeln, sind Outdoorküchen eine tolle Sache. Die Freiluftküchen sind als feststehende Luxusausführungen mit Granitarbeitsplatten und Edelholzverkleidungen ebenso zu haben wie als mobile Kompaktmodelle aus schickem Edelstahl. Heimwerker können eine Outdoorküche natürlich auch selbst bauen: Schritt-für- Schritt-Anleitungen finden sich im Internet.

Lichtermeer

Akzentbeleuchtungslampen tauchen Wege und Eingangsbereich in sanftes Licht. Foto: epr/Rainpro

Ob Poolbeleuchtung oder Lichterkette: Für das rechte Licht sorgen solarbetriebene LED-Lösungen. Die Laternen, Lichtkugeln, Lampions, Trittsteine usw. tanken tagsüber Sonnenenergie, um bei Eintritt der Dämmerung mittels eines integrierten Sensors automatisch ihren Dienst anzutreten. Etwas Romantik in den Garten bringen Sie mit offenem Feuer. Feuerschalen, Terrassenöfen und Fackeln tauchen die Außenflächen nach Einbruch der Dunkelheit in flackerndes Licht.


Das könnte Sie auch interessieren:
Neuer Look: Tipps zur Raumgestaltung
Wintergarten – Der gläserne Wohntraum
Unser Online-Shop

Immer top informiert: Jetzt für den Newsletter anmelden

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen