Von Null auf Sauna

Von Null auf Sauna

Ein Besuch in der Sauna macht Spaß und ist gut für die Gesundheit. Oftmals fehlt jedoch eine hauseigene Sauna. Das Modell S1 schafft Abhilfe, denn es passt in ein normales Zimmer und macht sich erst auf Knopfdruck groß.

„Eine eigene Sauna – das wär‘s!“ So denken viele Bauherren. Für alle, die den Wunsch nach einer Sauna, aber nur wenig Platz zur Verfügung haben, eignet sich Klafs neustes Modell – S1 passt in ein normales Zimmer und macht sich auf Knopfdruck groß. Damit reagiert Klafs auf drei Trends unserer Zeit: Durch Urbanisierung, demographischen Wandel und die steigende Zahl der Single-Haushalte wird das klassische Einfamilienhaus zunehmend von kleineren Etagenwohnung abgelöst.

Eine Vision = eine Sauna

„Eine Sauna, die bewegt“ – so stellte Geschäftsführer Stefan Schöllhammer Ende Juni im Crailshaimer Hangar das neuste Klafs-Produkt vor. Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen. Denn die Entwickler wollten ein Modell schaffen, das sich klein macht, wenn es nicht gebraucht wird – und groß, wenn die Besitzer in ihrer Sauna entspannen wollen. Gleichzeitig sollte die Sauna als ein komplett geschlossenes, mobiles System konzipiert sein. So könnte der Raum, in dem sie steht, bleiben, was er ist: Gäste-, Arbeits- oder Kinderzimmer. Bei einem Wohnungswechsel könnte S1 problemlos mit umziehen.
All diese Visionen setzte das Entwickungsteam in dreijähriger Arbeit um. Davon konnten sich die Gäste der Vertriebstagung 2015 mit eigenen Augen überzeugen. S1 ist mit seinen 60 cm Tiefe auf den ersten Blick nicht größer als ein normaler Kleiderschrank. Auf Knopfdruck entfaltet sie sich in 20 Sekunden zu einer funktionsbereiten und annähernd drei Mal so tiefen Sauna. Sie besteht aus drei Elementen, die sich ineinander schieben können. Und das, dank der zum Patent angemeldeten eMove Technology, nahezu lautlos und synchron.

Die Liegen lassen sich problemlos um zehn Zentimeter nach vorne ziehen. Für alle, die lieber zu zweit saunieren, gibt es die S1 auch mit einer Klappliege für bequemes Nebeneinanderliegen. Hier lässt sich die Liegefläche durch Aufklappen ruckzuck verdoppeln.

Innovation – aber sicher

Klafs S1Neben Komfort und Innovation ist auch die Sicherheit wichtig. Daher bewegt sich die Sauna nur, wenn sich der Finger auf der Taste befindet. Eingefahren werden kann S1 lediglich, wenn der Ofen bereits abgekühlt ist. „Und wer verhindern möchte, dass seine Kinder mit der Sauna spazieren fahren“, so Schöllhammer, „kann die S1 mit einem Passwort schützen.“ Außerdem sorgt ein spezielles Abluftsystem dafür, dass keine feuchte Luft in das Zimmer gelangt, die Zuluft von Pollen und Staub gefiltert wird und eine Wärmerückkopplung stattfindet. Dadurch können bis zu 30 Prozent Heizleistung gespart werden. Erhältlich ist S1 in drei Größen, mit verschiedenen Außenverkleidungen und auf Wunsch mit Glasfront. Der Verkaufsstart ist der 15. Juli, bis dann soll auch auf der Homepage ein 3D-Konfigurator zum Erstellen der eigenen Wunschsauna zur Verfügung stehen. Die Auslieferung wird im                                                        Oktober starten.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Immer top informiert: Jetzt für den Newsletter anmelden