Smarte Technik für die ganze Familie

Smarte Technik für die ganze Familie
Foto: Samsung

Ob Haushaltsgeräte, Wohnaccessoires oder Unterhaltungstechnik: Smarte Technologie im Eigenheim steht hoch im Kurs. Laut einer Umfrage* möchten 74 Prozent der Deutschen ein intelligent vernetztes Zuhause. Für 83 Prozent steht dabei aber auch im Fokus, dass für Datensicherheit und Datenschutz gesorgt ist. Wir zeigen Ihnen fünf Technik-Highlights, die Spaß machen und den Alltag erleichtern.

Cooler Familienmanager

Foto: Samsung

Schicke Designvarianten haben den Kühlschrank längst salonfähig gemacht. Mit dem „Family Hub“ bringt Samsung jetzt eine Hightech- Variante in die Küche, die dank WLAN-Vernetzung auch mit Entertainment-System unterhält. TV, Videos oder Musik, der coole Freund verfügt wirklich über sämtliche Raffinessen und wird über die Samsung-Smart-Home-App gesteuert. Sind die Kühlschranktüren zu, machen drei Innenraumkameras ein Foto, und man weiß sofort, welche Lebensmittel noch da sind und welche fehlen. Mit dem Smartphone lässt sich eine aktuelle Einkaufsliste aufrufen und es können die Kühl- und Gefrierfunktionen gemanagt werden. www.samsung.de

Das Musikgedächtnis

Foto: Prizm

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie kommen nach Hause, drücken auf „play“ und die perfekte Musik wird gespielt. Denn: „Prizm“, die Box, die sich Ihre Lieblingslieder merkt, erkennt Sie an Ihrem Smartphone. Mehr noch, sie analysiert mithilfe des Tages, der Tageszeit und des Geräuschpegels die Stimmung im Raum und passt die Musik daran an. Durch das Drücken des jeweiligen Symbols – bei Gefallen das Herz, bei Nichtgefallen das Kreuz – prägt sich das Gerät zudem ein, welche Stilrichtungen Sie beispielsweise lieber morgens und welche lieber abends hören. Der Apparat funktioniert selbstständig, kann aber auch über iOS sowie Android gesteuert werden und kostet ca. 133 €. www.meetprizm.com

Schwebende Pflanzen

Foto: Flyte

Pflanzen schauen hübsch aus und sorgen zudem für eine gute Luftqualität. Der „Lyfe Planter“ des schwedischen Unternehmens Flyte setzt die Gewächse jetzt ganz besonders in Szene, denn er lässt sie schweben und rotieren. Möglich macht das ein Magnet, der den Übertopf aus Silikon vom elektromagnetischen Sockel aus Eiche wegdrückt. Außer dem optischen Highlight bekommen die Blumen durch die ständige Drehung von allen Seiten die gleiche Menge an Licht. Mit seinen handlichen Maßen von 15,4 cm x 15,4 cm x 3,8 cm beansprucht der Sockel relativ wenig Platz auf Ihrem Fensterbrett; der Übertopf misst 8 cm x 10 cm. Praktisch: Hat man die Pflanze zu stark gegossen, leitet ein Drainagesystem das überschüssige Wasser in einen versteckt eingebauten Speicher. Erhältlich für ca. 180 €. www.flyte.se

Spieglein, Spieglein an der Wand …

Fotos: Dirror

Noch einmal kurz nach den Terminen oder dem Wetter schauen und überprüfen, ob auch wirklich alle Fenster geschlossen sind, bevor man das Haus verlässt. Bei dem „Dirror“ gibt es mehr zu sehen als nur das eigene Spiegelbild. Mit Funktionen wie Wetter, Uhrzeit, Kalender, E-Mail und vielen mehr organisiert man seinen Alltag beim Blick in den digitalen Spiegel. Musik- und Lichtsteuerung sowie Onlineshopping sind aber auch möglich. Mit seinem Full HD Display, dem Touchscreen und der Sprachsteuerung fungiert der Spiegel als der Ort in der Wohnung, an dem alle Informationen zusammenlaufen. Und wenn es nichts zu organisieren gibt, kann man sich als Dekoelement Kunst im Spiegel anzeigen lassen. Seit diesem Jahr ist der Spiegel in den Größen S (10 Zoll), M (23 Zoll) und L (27 Zoll) erhältlich. Ab 590 €. www.dirror.com

Perfekter Sound

Foto: Sony

Jetzt gibt’s was auf die Ohren, und das kann sich auch noch sehen lassen. Die „h.ear“-Kopfhörer von Sony beeindrucken mit ihrer Soundqualität und markanten Optik. Sie sind die perfekten Begleiter für Smartphones und Tablets und arbeiten mit LDAY-Standard, der kabelloses Hören von hochauflösenden Sounddateien via Bluetooth in Topqualität möglich macht. Die Technologie mit einer maximalen Bitrate von 990 kbit/s kann fast dreimal mehr Daten im Vergleich zu herkömmlichen Bluetooth-Geräten übertragen. Die kabellosen Bügelkopfhörer sind in fünf verschiedenen Farben erhältlich: Blaugrün, Zinnoberrot, Schwarz, Limonengelb und Bordeauxpink. Die „h.ear on Wireless NC“ gibt’s für 299 €. www.sony.de

Tief durchatmen

Foto: Apple

Ab Herbst 2016 gibt es „watchOS 3“ von Apple mit benutzerfreundlicherer Navigation und neuen Fitness- und Gesundheitsoptionen. Ganz im Zeichen unserer Zeit, wo es immer wichtiger wird, sich im Alltag seine persönlichen Ruheinseln zu schaffen, führt das Update auch die „Breathe App“ ein. Sie erinnert Nutzer daran, sich einen Moment Zeit zu nehmen, eine kurze tiefe Atemübung einzulegen. Mit einer beruhigenden Darstellung auf dem Display und haptischen Signalen werden Einheiten von einer bis fünf Minuten Länge eingeleitet, die den Nutzer durch die mentale und körperliche Pause begleiten. Nach Abschluss erhält man eine Zusammenfassung der Herzfrequenz. www.apple.de

Cleveres Steuerboard

Foto: Ospa

Wasseraufbereitung, Beleuchtung, Klimatechnik – für ein unbeschwertes Badevergnügen muss die anspruchsvolle Schwimmbad- und Pooltechnik gesteuert und kontrolliert werden. Das intelligente System „Ospa-BlueControl®“ übernimmt diese Funktionen vollautomatisch. Per Touchscreen an der „BlueControl ® IV Web“ bedienen Sie das System und können dort die gemessenen Werte prüfen und die Anlage regeln. Damit stellen Sie sicher, dass Energie eingespart wird und alle Wasserwerte im grünen Bereich liegen. Das 7“-Display lässt sich dabei kinderleicht wie ein Smartphone oder Tablet bedienen. www.ospa-schwimmbadtechnik.de

Immer top informiert: Jetzt für den Newsletter anmelden