Smartflower POP+: Die umfassende „All-in-One“ Solarlösung

Smartflower POP+: Die umfassende „All-in-One“ Solarlösung
Foto: Smartflower

Das nach eigenen Angaben weltweit erste All-in-One Solarsystem smartflower POP+ überzeugt mit integriertem Stromspeicher und ist somit bis zu 100% netzautark – bei Tag und Nacht.

Wie kann Sonnenenergie umweltschonend gewonnen werden und Haushalte energieautark werden? 

Mit Smartflower POP+ soll jeder seine persönliche Energiewende schaffen. Sowohl bei Tag als auch bei Nacht ist das einzigartige All-in-One Solarsystem dank der integrierten Stromspeicher bis zu 100 Prozent netzautark. Dabei steht das „Plus“ für die integrierte Batterie. Folglich kann sie auch an sonnenfreien Stunden saubere Energie liefern und den kompletten Strombedarf eines Haushalts decken. Zusätzlich gibt es auch ein Modell ohne Batterie.

Wie funktioniert Smartflower?

Mit den ersten Sonnenstrahlen öffnet smartflower ihre kreisrunden 18 m2 großen Solarmodulfächer und produziert Strom. Dabei inspirierte die Sonnenblume nicht nur zum Design, sondern auch zur Effizienz. Hierzu folgt die Anlage mit zwei beweglichen Achsen vollautomatisch bis zum letzten Sonnenstrahl dem Verlauf der Sonne. Dass eine derartige Nachführung einiges bringt, ist erwiesen. Als Plus hat die smartflower eine eigens konstruierten Batterie. Damit versorgt sie den Haushalt mit Energie auch nach den Sonnenstunden. „Unabhängigkeit ist ein essentielles Thema bei uns. Dabei ist uns ist nicht nur wichtig, Strom bestmöglich zu produzierten, sondern auch die effiziente Nutzung“, erklärt Geschäftsführer Alexander Swatek die Motivation bei der Neuentwicklung.

Mit dieser Optimierung kann der saubere Strom auch in Nachtzeiten sowie an sonnenkargen Tagen genutzt werden. Beispielsweise als On-Grid-Variante mit einem 2,3 kWh Speicher oder auch vollkommen netzunabhängig als POP+ Off-Grid mit einer Speicherkapazität von 4,6 kWh.

Plug & Play: Aufstellen, anschließen und es fließt sauberer Strom

Die simple Installation von smartflower POP+ unterscheidet sich von aufwändig anzubringenden Aufdachanlagen. Jede frei verfügbare Fläche bietet ihr Platz. Zudem ist sie mit geringem Planungs- und Installationsaufwand nach knapp einer Stunde einsatzbereit. Dabei sieht die Solaranlage nicht nur cool aus, sie produziert auch einen Jahresertrag zwischen 3.400 und 6.200 kWh. Damit deckt sie den kompletten, durchschnittlichen Strombedarf eines Haushalts im mitteleuropäischen Raum (ca. 4.000 kWh pro Jahr). Wie kaum eine andere Solaranlage steht smartflower für zeitlos schönes Design. Die Farbe des eigenen Sonnenkraftwerks kann individuell gewählt werden, die Palette reicht von farbenfrohen Modellen in „Berry“ oder „Jungle“ bis zur edlen „Pearl“ oder „Porcelain“.

Smartflower – rund um die Uhr Strom

Rund um die Uhr kann nahezu autark Strom erzeugt und gespeichert werden. Außerdem bringt das Speichersystem finanzielle Vorteile: Denn der Strom zu Nachtzeiten und regenverhangenen Tagen wird nicht zugekauft, sondern der Batterie entnommen.

Weitere Vorteile, die smartflower mit sich bringt:

smart use: in kurzer Zeit zum Selbstversorger. Für smartflower sind keine großen Umbauten erforderlich – es ist so einfach wie ein Haushaltsgerät anschließen.
smart tracking: Dank 2-achsiger Sonnennachführung ist smartflower stets optimal zur Sonne ausgerichtet. Das Ergebnis sind bis zu 40% mehr Ertrag als bei Aufdachanlagen.
smart cleaning: smartflower befreit sich beim Auseinander- und Zusammenfalten ganz eigenständig von (stromproduktionmindernden) Staubablagerungen.

Hier noch ein cooles Video über die Smartflower:

Auf der folgenden Seite können Sie einen Beratungstermin vereinbaren: http://smartflower-germany.de


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit der Kraft der Sonne
Energie sparen: Smart Home
Besuchen Sie auch unseren Online-Shop

Immer top informiert: Jetzt für den Newsletter anmelden