Spanische Fliesenhersteller setzen neue Maßstäbe in XXL

Spanische Fliesenhersteller setzen neue Maßstäbe in XXL
Natursteinoptik in Vollendung: Keramische Fliesen als Wand- und Bodenbelag von Grespania. Foto: Tile of Spain/Grespania

Großformate optimal in Szene gesetzt – Der Trend zu großen Fliesenformaten am Boden ist ungebrochen. Die neueste Entwicklung aus Spanien sind überdimensionierte keramische Platten für die Wand in Bad und in Wohnräumen. Außergewöhnliche Optiken unterstützen dabei den extravaganten Auftritt.

Wie aus einem Guss erscheint die Duschlandschaft in edlem Naturstein, kaum eine Fuge ist zu sehen und das einheitliche Ambiente verströmt einen Hauch von sagenhaftem Luxus. Was hier wie unbezahlbarer Marmor aussieht, ist in Wirklichkeit das Ergebnis spanischer Keramik-Innovationen. In zimmerhohen Formaten lassen sich mit den übergroßen Fliesen einzigartige Raumbilder erschaffen.

Formate, die den Ton angeben

der-bauherr-bild-04_inalco-touche-itopker-ice-blanco-gris-natural

Wie aus einem Guss: Keramische Fliesen als Arbeitsplatte in edler Marmoroptik – iTOPKer solutions von Inalco. Foto: Tile of Spain/Inalco

Sehr zur Freude der anspruchsvollen Kunden wird das Angebot an großformatigen Fliesen im Fachhandel immer breiter. Kantenlängen bis 160 cm sind keine Seltenheit mehr und gehören mit den sehr beliebten 100 x 100 cm Quadraten beinahe schon zu den Standardgrößen. Dank der technischen Weiterentwicklungen von Produktionsverfahren sind die spanischen Fliesenhersteller heute in der Lage maßgenau und absolut plan Feinsteinzeug in Kantenlängen von bis zu drei Metern zu produzieren. Aufwendige Dekormöglichkeiten beispielsweise in Naturstein-, Beton oder Eisenquarzoptik kommen hier vor allem als Wandbelag voll zur Geltung. Mit den verbesserten und erweiterten Ink-Jet Druckverfahren ist so gut wie jede Anmutung auf keramischen Platten möglich. Architekten, Modernisierer und Bauherren sind fasziniert vom kreativen Potential, das in den Großformaten aus Spanien steckt.

Großzügige Räume

der-bauherr-05_tile_of_spain_grossformate_pamesa_talent-taupe_1

Eine stressmindernde Ruhe geht von den Bodenfliesen der Serie Talent Taupe im Format 60 x 120 cm aus der Kollektion Decorstone von Pamesa aus. Foto: Tile of Spain/Pamesa

Gerade die „kleinen“ Großformate am Boden geben den Zimmern eine gewisse Weite und nehmen sich im Ambiente dezent zurück. Kleine Räume erscheinen mit großen Fliesen sogar etwas großzügiger als sie sind. Hier kommt es vor allem auf die Flächenwirkung an. Wurde früher eine geflieste Fläche durch das Fugenbild geprägt, ist es heute die keramische Oberfläche, die für sich spricht. Räume mit geringem Fugenanteil erscheinen einheitlicher und ruhiger. Die kalibrierten Kanten sorgen bei den Flächen nicht nur für Eleganz, auch die besonders leichte Pflege gehört hier zu einem der Vorteile.

Innovationen in XXL

Die Firma INALCO zeigt mit ihren Serien „Fusion“ und „Petra“ ebenfalls beeindruckende Großformate. Allein die Quarzdekore für Wohn- und Nassbereiche suchen ihresgleichen. Mit der Linie INALCO iTOPKer solutions erreicht die „Keramik-Kunst“ ein noch höheres Level. Hier bieten sich die 12 Millimeter Feinsteinzeugplatten in einem Format von 150 x 320 cm als Ideal für die moderne Küchengestaltung an: Arbeitsflächen mit keramisch integrierter Spüle sind ebenso möglich wie die einheitliche visuelle Aufmachung von Boden und Wänden. Der spanische Hersteller Grespania stellt unter dem Namen COVERLAM dünne Feinsteinzeugplatten vor, die dank ihrer Größe und besonderen Merkmale, ganz neue Bereiche in der Nutzung von Keramikprodukten erschließen. COVERLAM kann als Verkleidung für Böden und Wände in Innen- und Außenbereichen genutzt werden. Mit diesen großformatigen Fliesen sind hinterlüftete Fassaden, Küchenarbeitsplatten sowie die unkomplizierte Renovierung alter Flächen möglich.

der-bauherr-bild-02_inalco_petra-crema-natural_2

Außergewöhnlich schön sind die großformatigen Platten der Serie Petra von Inalco. Foto: Tile of Spain/Inalco

der-bauherr-bild-01_grespania_coverlam-tempo-smoke-ban%c2%a6ao

Extrem beständig gegen Abnutzung – selbst bei täglicher Beanspruchung. Foto: Tile of Spain/Grespania Coverlam

Bitte nur vom Profi

Die Verlegung dieser hochwertigen Großformate verlangt nach Präzision und die kann nur der Fachmann bieten. Viele Firmen haben spezielle leistungsstarke Kleber für die Verwendung an Wand und Boden entwickelt. Großflächige Fliesen benötigen einen absolut ebenmäßigen Untergrund. Eine eventuelle Ausgleichsspachtelung kann nur der Profi vornehmen, denn nur ein ausgebildeter Fliesenleger hat die Erfahrung und das Knowhow für ein perfektes Ergebnis.
Der qualifizierte Fachhändler vor Ort hilft bei der Suche nach dem richtigen Partner für die Sondergrößen.

Weitere Anwendungsbeispiele und umfassende Informationen rund um das Thema Fliesen aus Spanien unter: www.tileofspain.de.

 

Tile of Spain – Spanische Fliesen

Unter der Dachmarke Tile of Spain firmieren derzeit 132 Mitglieder des spanischen Fliesenherstellerverbandes ASCER. Ziel ist es, keramische Wand- und Bodenbeläge aus Spanien weltweit zu positionieren. Die spanische Fliesenindustrie steht in Bezug auf technologische Entwicklungen, Innovationen und Servicequalität weltweit auf einer Spitzenposition. Sie hat bereits seit mehr als 20 Jahren eine hohe Design- und Fertigungskompetenz aufgebaut und das Produktsortiment auf vielfältige Ansprüche ausgerichtet. Sowohl spanische als auch internationale Kunden finden unter der Marke Tile of Spain neue Impulse für den Wohnbereich oder das Objektgeschäft.

Merken

Immer top informiert: Jetzt für den Newsletter anmelden